15. August 2009, 09:19 Uhr

Dachzimmer ausgebrannt

TUTTWIL (kapo) Aus noch ungeklärten Gründen brannte am Samstag am Schulweg in Tuttwil ein Dachzimmer in einem Bauernhaus aus. Eine Person wurde leicht verletzt.

Die Bewohner hörten im Freien gegen 9 Uhr ein Knistern und stellten kurz darauf den Brand im Dachzimmer fest. Bevor die alarmierte Feuerwehr Wängi eintraf, gelang es ihnen das Feuer mit Wasser aus einem Gartenschlauch zu löschen.

Beim Löschen zog sich der Eigentümer eine leichte Rauchgasvergiftung zu und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20'000 Franken.

Die Feuerwehr kontrollierte das Objekt mit Atemschutz und setzte eine Wärmebildkamera ein.

Zur Klärung der Brandursache wurde der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst des Polizeikommandos Thurgau sowie ein Elektrosachverständiger beigezogen.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.